Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Frostschürze immer erforderlich?

Frostschürze immer erforderlich? 01 Jul 2020 08:24 #68050

  • saibot2107
  • saibot2107s Avatar
  • Offline
markus schrieb:
wie gross sind die kräfte infolge frostbedingter volumenvergrösserung des bodens?
das hängt sicher von der art des bodens ab - aber eine grössenordung zu kennen, wäre hilfreich.

ob abschätzungen über den bodenwiderstand insbesondere bei nicht tragfähigen böden helfen, bezweifle ich erstmal - bei dem ölunfall von norilsk sollen bauerksteile im -so vorhanden- ausreichend tragfähigen permafrost gegründet gewesen sein und infolge klimatischer entfrostung ausreichende tragfähigkeit verloren haben.
wenn frostdruck, dann analog wasserdruck .. wenn man nur die grösse kennen würde.

Siehe hier, Seite 76
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: markus, stamac

Frostschürze immer erforderlich? 01 Jul 2020 08:44 #68051

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Online
markus schrieb:
wenn frostdruck, dann analog wasserdruck .. wenn man nur die grösse kennen würde.

Also bisher halte ich den Ansatz über die ansetzbare Bodenspannung schon für wesentlich zielführender. Ein Grenzwert ist das, aber ein nachvollziehbarer. Ein umlaufender Streifen friert und die Volumensvergrößerung bewirkt einen Druck in alle Richtungen (und nicht wie Wasser Gamma x H-mäßig). Wer weicher ist gibt nach. Entweder der Boden oder die Platte nach oben.

Die Situationen im Permafrost sind hier nicht zutreffend, da darauf gegründet wird. Das ist eine ganz andere Sache und bringt hier nicht weiter.

@Saibot. Der Text ist prima und lesenswert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frostschürze immer erforderlich? 01 Jul 2020 08:55 #68052

  • saibot2107
  • saibot2107s Avatar
  • Offline
DeO schrieb:
markus schrieb:
wenn frostdruck, dann analog wasserdruck .. wenn man nur die grösse kennen würde.

Also bisher halte ich den Ansatz über die ansetzbare Bodenspannung schon für wesentlich zielführender. Ein Grenzwert ist das, aber ein nachvollziehbarer. Ein umlaufender Streifen friert und die Volumensvergrößerung bewirkt einen Druck in alle Richtungen (und nicht wie Wasser Gamma x H-mäßig). Wer weicher ist gibt nach. Entweder der Boden oder die Platte nach oben.

Die Situationen im Permafrost sind hier nicht zutreffend, da darauf gegründet wird. Das ist eine ganz andere Sache und bringt hier nicht weiter.

@Saibot. Der Text ist prima und lesenswert.

Im Text werden in Abb. 31 Messergebnisse der Bodentemperatur in einem schwedischen Versuchshaus dargestellt. Wenn ich die Ergebnisse richtig Interpretiere, wäre der umlaufende Streifen von ca. 80 cm wohl auch als richtig anzusehen. In den Messreihen tritt eigentlich nur am Messpunkt 5 Frost auf. An allen anderen wurden keine Minustemperaturen aufgezeichnet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Frostschürze immer erforderlich? 01 Jul 2020 09:40 #68053

  • DeO
  • DeOs Avatar
  • Online
saibot2107 schrieb:
Im Text werden in Abb. 31 Messergebnisse der Bodentemperatur in einem schwedischen Versuchshaus dargestellt. Wenn ich die Ergebnisse richtig Interpretiere, wäre der umlaufende Streifen von ca. 80 cm wohl auch als richtig anzusehen. In den Messreihen tritt eigentlich nur am Messpunkt 5 Frost auf. An allen anderen wurden keine Minustemperaturen aufgezeichnet.

Yo, ich bin nicht überrascht. Auf Seite 26 gibt es noch ein paar andere Werte.
Der Text geht insgesamt sehr unaufgeregt mit dem Thema um.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok